BL Real-Time-Testsystem

Funktions- und Lasttests für Echtzeit-EBICS-Systeme

Betreiber von Plattformen für Instant Payments per EBICS mit EBA CLEARING wissen um die strengen Anforderungen an Funktion und Performance ihrer Systeme.

Für den Aufbau einer von EBA CLEARING unabhängigen Testumgebung stellt sich das Problem, die Funktion der RT1-Plattform zu simulieren.

Mit dem BL Real-Time-Testsystem haben Sie alle Möglichkeiten hierzu. Die aktive und passive Komponente des Systems erlauben sowohl die Darstellung nahezu beliebiger Lastszenarien als auch die funktionale Abbildung realistischer Testfälle.


Produktionsabsicherung mit realistischen Testumgebungen

Ohne aussagekräftige Tests ist weder die Einführung komplexer Systeme noch ein sicherer Umgang mit Updates möglich.

Voraussetzung für die Einführung neuer Systeme sind funktionierende Testverfahren. Diese müssen zuverlässige Aussagen über die Korrektheit aller beteiligten Systeme machen.

Auch für die Prüfung von Updates sind realistische Testverfahren unumgänglich, sollen böse Überraschungen vermieden werden.

Mit dem BL Real-Time-Testsystem als Simulation der EBA CLEARING-Plattform RT1 können vollständige Testabläufe unter Einbeziehung aller beteiligten Banksysteme abgebildet werden.

Aktive Komponente für die Lastgenerierung per Templates

Der aktive Teil des Testsystems ist für die Erzeugung von eintreffenden SCT Inst-Zahlungen der Clearingstelle zuständig.

Zur Simulation der vom RT1-System eintreffenden EBICS-Requests unterstützt die aktive Komponente zwei Arten von Anfragen: permanente Last sowie Einzelanfragen.

Der zum Einsatz kommende EBICS-Client nutzt XML-Templates für die Erzeugung der Echtzeit-Requests. Damit können fachliche Elemente auf einfache Weise vorgegeben werden, ohne dass rein technische Aspekte berücksichtigt werden müssen.

Die aktive Komponente kann Lasten von 150 Anfragen pro Sekunde und eingesetztem PC simulieren.

Passive Komponente für Funktionsprüfungen

Ausgehende EBICS-Anfragen an das RT1-System der EBA werden durch einen hoch performanten Real-Time-EBICS-Server abgebildet.

Die passive, als Server ausgelegte Komponente, empfängt die SCT Inst-Nachrichten der bankeigenen Real-Time-Systeme und reicht sie an die Verarbeitung weiter.

Abhängig vom Inhalt der Nachricht können verschiedene Aktionen ausgeführt werden: der Versand von positiven oder negativen Antworten per integriertem Real-Time-Client an die Echtzeit-Server der Testumgebung sowie das Auslassen der Antwortnachricht (Timeout).

Das aufrufende Testmodul als Teil des Core Bankings prüft nach Erhalt der Antwort das Ergebnis und schließt den Testfall ab.

Transparente Integration in jede Systemumgebung

Beide Komponenten zur Abbildung der Clearingplattform RT1 verhalten sich den anderen beteiligten Systemen gegenüber vollkommen transparent.

Der aktive Lastgenerator steht sowohl als Standalone-Programm mit grafischer Benutzer­ober­fläche als auch in einer Kommando­zeilen­ver­sion zur automatisierten Steuerung der Testprozesse zur Verfügung.

Die Installation des passiven Real-Time-Servers kann über ein einfaches Setup erfolgen. Die Verbindung zu den Banksystemen wird über Standardschnittstellen (Message Queues, REST etc.) hergestellt.

Das Programm ist in Deutsch und Englisch für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar und kann problemlos in virtuellen Umgebungen eingesetzt werden.


Kontakt für weitere Informationen

Informieren Sie sich jetzt! Sie erreichen uns telefonisch unter +49 2103 33993‑30 oder per E-Mail an .

Wir beraten Sie gern!